IMPRESSUM
 

Verantwortlich für den Inhalt:

Jürgen Ungruhe

- Facharzt für Anästhesie, Intensiv-und Notfallmedizin, Palliativmedizin-
 

Am Querschlag 1

13465 Berlin-Frohnau

Telefon: (030) 25358251
(Für Terminanfragen rufen Sie uns bitte zu unseren Sprechzeiten, 
siehe Kontaktseite, an.)

Internet: www.palliativ-arzt-berlin.de

email: palliativ-arzt-berlin@t-online.de

 

ANGABEN NACH DEM TELEDIENST GESETZ (PARAGRAPH §6 TDG)

Gesetzliche Berufsbezeichnung: Arzt

Zuständige Landesärztekammer:
Ärztekammer Berlin (www.aekb.de) 
 

Staat, in dem die Berufsbezeichnung erworben wurde: Deutschland

Bezeichnung der berufsrechtlichen Regelung:
Berufsordnung der Ärztekammer Berlin 
(PDF-Dokument als Download, Quelle: Ärztekammer Berlin)

Zuständige Aufsichtsbehörde:  
Kassenärztliche Vereinigung Berlin

.................

Design und Webprogrammierung:
Jürgen Ungruhe

Bildernachweis:  Eigene Fotos

 

 

28 Einträge auf 3 Seiten

Claudia Tretow

07.02.2021
10:52
Lieber Herr Ungruhe,
vielen Dank für Ihre einfühlsame und kompetente Beratung. Sie und das liebevolle Pflegepersonal vom Vivantes Hospiz Tempelhof haben es uns ermöglicht, noch viele Stunden mit meinem geliebten Mann in friedlicher und ruhiger Atmosphäre zu erleben. Auch die Zeit, die uns im Hospiz gegeben wurde, nach seinem Tod von ihm Abschied nehmen zu können, werden meine Kinder und ich in dankbarer Erinnerung behalten.
Vielen lieben Dank.
Claudia Tretow

Ingeborg Harnisch

04.01.2021
14:04
Lieber Herr Ungruhe!
Ihre Empfehlung, das Hospiz Wannsee, können wir jetzt aus eigener Erfahrung nur sehr weiterempfehlen.
Das eingesetzte Personal pflegt und arbeitet für den moribunden Menschen im Team mit sehr viel menschlicher Wärme, Anteilnahme und Verständnis sowie liebevoller Begleitung im allerletzten Lebensabschnitt.
Es wird alles getan, dass die Würde des Hospiz-Gasts und der Angehörigen bis zuletzt gewahrt wird. Wir durften dies bei unserem Ehemann und Stiefvater erleben.
Pflege, persönliche Ansprache und medizinische Versorgung geben ein gutes Gefühl der Sicherheit und warmen Anteilnahme. Vielen Dank dafür!
Ingeborg Harnisch und Birgit Mielke

Birgit Obländer

28.12.2020
15:48
Lieber Herr Ungruhe , ich möchte Ihnen auf diesem Weg nochmal DANKE sagen. Schon das 1. Telefonat mit Ihnen, die schnelle Umsetzung Ihrerseits ,zu meiner Mutter ins Pflegeheim zu fahren, Sie am Bett meiner Mutter persönlich kennenzulernen ,und ihr Leiden und Schmerz zu nehmen, dass sie es geschafft hat, in dieser Nacht friedlich einzuschlafen, das alles hat mir soviel Vertrauen gegeben. Ich habe unseren kurzen Kontakt als sehr angenehm empfunden , bedaure es nur, nicht schon Tage vorher von Ihnen gewusst zu haben, sonst wäre die letzte Zeit für meine Mutter definitiv anders verlaufen ...DANKE für Ihre kompetente und einfühlsame Betreuung ! Birgit Obländer

Sigrid Mings

08.12.2020
15:42
Lieber Herr Ungruhe! Für meine frühere Kollegin und Freundin ist ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen, dass sie zu Hause bleiben konnte. Durch den Pflegedienst Danker war sie bestens versorgt. Die anfänglichen Schwierigkeiten wurden schnell aus dem Weg geräumt. Alle Pfleger waren so lieb und freundlich, dass sie sich gut betreut fühlte. Besonders möchte ich mich bei Ihnen für die gute ärztliche Betreuung bedanken.
Sigrid Mings, 8. Dezember 2010

Evelin Kratzke

06.11.2019
16:32
Lieber Herr Ungruhe!

Es war der große Wunsch meines schwerkranken Mannes,
die ihm verbleibende Lebenszeit zuhause im Kreis der
Familie zu verbringen.
Dank der Unterstützung durch die gute Arbeit des Pflegedienstes Liebenow und durch Ihre kompetente
und einfühlsame ärztliche Betreuung konnten wir ihm
diesen Wunsch erfüllen.
Ihnen, lieber Herr Ungruhe, ist es gelungen, sofort ein Vertrauensverhältnis zu meinem Mann und zu uns,
der Familie, aufzubauen, was in einer solchen Situation
ganz besonders wichtig ist.
Wir danken Ihnen sehr, dass Sie für uns da waren
und wünschen Menschen in einer vergleichbaren Situation,
dass auch sie den Weg zu Ihnen finden.

Evelin Kratzke und Familie
November 2019

Susanne  Bankhead

02.10.2019
10:20
Liebes Paleativteam
Lieber Dr. Ungruhe
Der größte Wunsch unseres Vaters war, zu Hause - in seinem eigenen Bett - zu sterben.
Dank der Unterstützung Ihres gesamten Teams und der einfühlsamen Art Ihrerseits, Dr. Ungruhe, ist uns das gelungen.
Die engmaschige Betreuung von Ihnen, die Absprachen welche Schritte als nächstes passieren sollen (erst mit uns als Angehörige, aber dann natürlich auch mit unserem Vater), die Flexibilität des medizinischen Pflegeteams und des Altenpflegeteams, haben uns in dieser schwierigen Zeit sehr unterstützt. Sie haben in erster Linie die Bedürfnisse und Wünsche unseres Vaters berücksichtigt, aber auch die schwierige Situation von uns Angehörigen gesehen, da wir ja plötzlich mit einem vollkommenen veränderten Alltag umgehen mussten.
Auf Grund dieser Fürsorge ist es für mich tatsächlich eine Überlegung, wenn ich älter werde, wieder nach Berlin zurück zu ziehen; hier bekomme ich und auch meine Angehörigen durch ihr Team die Unterstützung, die in einer solchen Situation überaus wichtig ist.
Vielen herzlichen Dank!

Julia Leptin

16.09.2019
23:09
Lieber Herr Ungruhe,

Im August diesen Jahres ist mein Vater gestorben. Unsere Unsicherheit in der letzten Lebensphase meines Vaters war sehr groß. Er hat sehr schnell so stark abgebaut, dass es für uns - meine Mutter und meine Geschwister - schwierig war, mit der Entwicklung Schritt zu halten. Wir sind sehr dankbar, dass wir dann das homecare-Team - Sie als Arzt und das Pflegeteam der Firma Danker - gefunden haben. Ihre Kompetenz, Ihr Einfühlungsvermögen und Ihre Geduld beim Beantworten all unserer Fragen hat uns sehr geholfen. Wir sind sehr froh, dass wir mit Ihrer Hilfe den Wunsch meines Vaters erfüllen konnten, zuhause sterben zu dürfen.

Nochmals vielen Dank dafür,
Julia Leptin

Petra Peiler

13.08.2019
13:28
Lieber Herr Ungruhe,

die letzten zwei Wochen waren für meine erwachsenen Kinder und mich die bisher schlimmsten meines Lebens. In dieser Zeit sind Sie und Ihr Pflegeteam Liebenow für uns wie ein Fels in der Brandung gewesen. Ihnen ist spielend der Balanceakt zwischen dem Willen des Patienten und den Sorgen der Angehörigen gelungen - ohne das sich jemand dabei "verraten" fühlte -. Durch Ihre aufrichtige mitfühlende Art haben Sie das bestmöglichste für alle erreicht und uns weitgehend viele Ängste genommen.

Ich wünsche mir, dass noch viele Patienten und Angehörige von Ihnen und Ihrem Pflegeteam profitieren und in Würde selbstbestimmt den letzten Lebensabschnitt begehen und dass Sie und Ihre Mitarbeiter sich diese Menschlichkeit lange erhalten können.

Vielen Dank für Ihren Einsatz Ihre
Familie Peiler

Jörn Seidenkranz

14.04.2019
10:32
Lieber Herr Ungruhe,
es ist mir ein besonderes Anliegen, Ihnen für die letzten Monate zu danken, die es meinem Vater auch dank Ihres unermüdlichen Einsatzes ermöglicht haben, noch etwas die Zeit mit der Familie genießen zu können. Sie waren stets sehr einfühlsam, jederzeit ansprechbar und hatten hierbei auch ein Ohr für die Angehörigen. Sie haben sich die notwendige Zeit genommen, um all unsere Fragen zu beantworten und hierbei auch die passenden Worte für die unabweisbare Wahrheit zu finden. Sie haben uns allen Mut gegeben, ohne die Augen vor dem Kommenden verschließen zu können. Hierbei haben Sie insbesondere meiner Mutter sehr geholfen, durch die für uns alle sehr schwierige Zeit zu kommen.

Ich danke Ihnen also sehr, dass Sie meinen Vater so toll begleitet haben.

Gudrun Kutz

10.04.2019
20:32
Ich wünsche allen Patienten und Angehörigen einen Arzt wie Dr. Ungruhe, besonders in der Palliativversorgung, an ihrer Seite ! Einfach tröstlich zu wissen, dass es in der heutigen Zeit noch so einen einfühlsamen und kompetenten Arzt gibt.

Seite 1 von 3


 

-